Im Einklang mit meinen Überzeugungen: Menschlichkeit im Fokus

Meine Werte

In der Schnelllebigkeit unserer heutigen Gesellschaft, in der Technologie und Globalisierung den Ton angeben, sind persönliche Werte oft wie ein Kompass, der uns durch die vielfältigen Herausforderungen des Lebens führt. Als Frau, Mutter, Pädagogin, Autorin und Lektorin reflektiere ich über die Grundpfeiler, die mein Handeln und meine Entscheidungen prägen. Menschlichkeit, Familie, lebenslanges Lernen, Empowerment und eine positive Fehlerkultur bilden das Herzstück meiner Überzeugungen. Sie beeinflussen meine beruflichen und persönlichen Entscheidungen.

Menschlichkeit bildet das Fundament meiner Werte. Denn in erster Linie bin ich Mensch. Ein Mensch mit Stärken, wie auch Schwächen. Ein Mensch, der Fehler macht, der scheitert und doch wieder aufsteht und seinen Weg weitergeht. Und so ist es mir wichtig nicht aus den Augen zu verlieren, dass hinter jedem Text und jeder Korrektur ein Mensch mit eigenen Gedanken und Gefühlen steht.

Menschlichkeit

Menschlichkeit ist für mich nicht nur ein abstrakter Begriff, sondern ein lebendiges Prinzip, das meine Sichtweise auf die Welt beeinflusst. Als Autorin, Mutter und Lektorin ist es mir wichtig, diese in den Mittelpunkt meiner Werte zu stellen.

Die bewusste Entscheidung, in meinen Geschichten keine toxischen Beziehungen zu zeigen, steht im Einklang mit meiner Überzeugung, dass Geschichten nicht nur unterhalten sollen. Sie können inspirieren und unsere Sicht auf die Welt beeinflussen. Meine Figuren machen Fehler und wachsen über sich hinaus. Sie treffen falsche Entscheidungen, doch ich verzichte bewusst darauf, ungesunde Beziehungsmuster zu bagatellisieren. Ich bin mir der Verantwortung als Autorin bewusst und verzichte auf eine Romantisierung von schädlichen Dynamiken. Stattdessen lege ich Wert darauf, Konflikte zu zeigen, die Raum für Wachstum und Heilung bieten.

Meine Charaktere sind mit den Höhen und Tiefen des Lebens konfrontiert sind. Das Wachstum der Figuren steht im Mittelpunkt, wobei menschliche Schwächen und Fehler als Antrieb für Entwicklung und Veränderung dienen. Keine schwachen Heldinnen, die von einem Märchenprinz gerettet werden müssen und keine starken Männer, die ihre Gefühle hinter Gewalt verstecken müssen.

Die Liebe als Ausdruck der Menschlichkeit ist ein weiterer Schwerpunkt. In meinen Geschichten wird Liebe nicht nur romantisch, sondern auch in Form von Freundschaften, Familie und Mitgefühl dargestellt. Die Vielfalt von Beziehungen betont die Bedeutung von Bindungen zwischen Menschen.

In der Welt des Schreibens und Lektorats ist es leicht, sich von Geschichten mitreißen zu lassen, dabei aber den Kern zu vergessen – die Menschen hinter den Geschichten. Menschlichkeit bedeutet für mich, die Einzigartigkeit und Individualität eines jeden zu respektieren. Hinter jedem Manuskript, jeder kreativen Idee steht ein Mensch mit eigenen Erfahrungen, Überzeugungen und Emotionen. Diese Perspektive prägt nicht nur meinen beruflichen Ansatz, sondern auch meine Art, als Mutter und Partnerin im täglichen Leben zu agieren. Das bedeutet nicht, nicht auf Fehler aufmerksam zu machen und Verbesserungen vorzuschlagen. Ich reiche Schreibenden die Hand, um ihre Texte zu verbessern und über sich selbst hinauszuwachsen.

Menschlichkeit ist für mich ein Leitstern, der mir hilft, die Verbindung zu anderen Menschen zu schätzen und zu pflegen. Sie erinnert mich daran, dass hinter den Worten, den Korrekturen und den Herausforderungen des Alltags stets Menschen stehen, die ihre eigene Reise durch das Leben machen.

Kreativität

Kreativität ist für mich keine Frage nach Fähigkeit oder Talent, sondern ein essenzieller Bestandteil meines Lebens. Die Vorstellung, ohne Kreativität zu leben, wäre für mich gleichbedeutend mit einem Verlust der Farben in dieser Welt.

Ich glaube, dass Kreativität in jedem von uns schlummert, aber auf unterschiedliche Art und Weise. Sie ist nicht nur auf künstlerische Ausdrucksformen beschränkt, sondern kann sich in verschiedenen Lebensbereichen zeigen. Menschen können kreativ in der Lösung von Problemen, im Alltag, in zwischenmenschlichen Beziehungen oder bei beruflichen Herausforderungen sein. Manche Menschen finden ihre kreative Seite in der Kunst, im Schreiben oder in der Musik, während andere ihre Kreativität in wissenschaftlichen Entdeckungen, im Handwerk, im Kochen oder in anderen praktischen Fähigkeiten entfalten. Kreativität ist also vielseitig und individuell.

Manchmal wird Kreativität auch unterschätzt oder nicht erkannt, da sie nicht unbedingt mit traditionellen künstlerischen Aktivitäten in Verbindung gebracht wird. Es ist wichtig zu erkennen, dass kreative Ausdrucksformen in vielen Formen existieren und dass jeder Mensch auf seine eigene Weise kreativ sein kann. Es kann dabei helfen, Kreativität als eine Fähigkeit zu verstehen, die durch Übung und Ermutigung weiterentwickelt werden kann.

Als Autorin schöpfe ich aus dieser unerschöpflichen Quelle, um Geschichten zu erschaffen, die meinen Leserinnen eine Auszeit vom Alltag schenken. Ideen kommen und gehen. Manche bleiben, setzen sich neben mich und ich spinne den Faden weiter. “Was wäre wenn?”, ist dabei oft eine Frage, die mich leitet, die mich auf neue Ideen bringt und die Perspektive wechseln lässt. Offenheit und Neugier gehören unbedingt dazu, sowie die Fähigkeit zu beobachten und zuzuhören.

Lebenslanges Lernen und Fehlerkultur

Wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, dass lebenslanges Lernen möglich und förderlich für die geistige Gesundheit ist. Das Gehirn bleibt plastisch und anpassungsfähig, selbst im Erwachsenenalter. Das kontinuierliche Streben nach Wissen und neuen Fähigkeiten kann dazu beitragen, kognitive Funktionen zu erhalten und das Risiko altersbedingter Erkrankungen zu verringern. Diese Erkenntnisse unterstreichen die Bedeutung, dass Bildung ein lebenslanger Prozess ist.

Die Fähigkeit, den eigenen Horizont zu erweitern und sich auf unbekannte Gebiete einzulassen, fördert nicht nur das Verständnis für die Welt, sondern trägt auch zur persönlichen Bereicherung bei. Die Bereitschaft, Fragen zu stellen, skeptisch zu bleiben und stets den Drang nach Wissen zu hegen, schafft eine Umgebung, in der lebenslanges Lernen nicht nur möglich, sondern auch erfüllend ist.

Dabei bleiben Fehler und Irrwege nicht aus. Auch ich mache jeden Tag Fehler und versuche daraus zu lernen und mich zu verbessern. Nicht immer gelingt das auf Anhieb. Ich finde es schade, dass in unserer Kultur Fehler so negativ behaftet sind. Auch mich hat diese Denkweise lange gehemmt. Dabei sollten wir jeden Fehler freundschaftlich umarmen und als Chance des Wachstums begreifen. Manchmal hilft es auch, Fehlern mit einem Augenzwinkern zu begegnen. Das versuche ich auch in meinen Anmerkungen im Lektorat.

Nobodys perfect, but the beauty of imperfection lies in our ability to embrace and learn from it. – Niemand ist perfekt, aber die Schönheit der Unvollkommenheit liegt darin, dass wir sie annehmen und daraus lernen können.

Familienmensch

Familie ist nicht nur das Wichtigste in meinem Leben, sondern auch der Ort, an dem ich Liebe und Geborgenheit finde. Es ist die Familie, die mich ermutigt, wenn die Dinge schwierig werden, die mit mir feiert, wenn Erfolge erreicht werden, und die in den leisen Momenten des Lebens an meiner Seite ist. In der Familie finde ich nicht nur Rückhalt, sondern auch die Kraft, meine Träume zu verfolgen und gleichzeitig ein erfülltes, ausbalanciertes Leben zu führen. Für mich bleibt die Familie der kostbare Diamant in der Mitte meines Lebenswegs, der mich strahlen lässt, selbst in den dunkelsten Stunden. Ihr ordne ich alle anderen Dinge und Anforderungen unter, denn am Ende sind es die Menschen in unserem unmittelbaren Umfeld, die den höchsten Stellenwert haben. Wenn diese Bindungen zerbrechen, geht auch ein wesentlicher Teil dessen verloren, was das Leben lebenswert macht.

Familie ist der Ort, an dem ich mich nicht verstecken muss. Ich kann ich selbst sein, mit allen Stärken und Schwächen, ohne Furcht vor Ablehnung. Es ist der Raum, in dem ich Fehler machen kann, ohne das Gefühl von Scham. Hier finde ich Akzeptanz und bedingungslose Liebe, die mich dazu ermutigt, ich selbst zu sein, in all meiner Unvollkommenheit.

Herzlichst

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner